Pareidolie: Warum unser Gehirn Gesichter in Gegenständen erkennt

In Steckdosen, Baumstämmen und Wolken freundliche Gesichter zu erkennen, ist keine Einbildung – sondern eine normale Reaktion des Gehirns. Welche neurologische Erklärung dahintersteckt, und wieso man in Objekten öfters männliche Gesichter ‍‍als weibliche sehen, wird in dieser Sendung erklärt.

Das ist SRF Einstein²: Bei Einstein² unterhalten sich die «Einstein»-Moderatoren Kathrin Hönegger und Tobias Müller regelmässig über einen wissenschaftlichen Fakt. Hier entdeckt ihr, wo die Wissenschaft den Alltag berührt und lernt die «Einstein»-Moderatoren von einer neuen Seite kennen - ganz pe...

UT
10.11.20226 Min
Mehr von Einstein²

Mehr aus "Einstein²"

Auch interessant